AH Jahresrückblick 2018

AH Jahresrückblick 2018

Nicht mehr in allen Orten gibt es eine AH-Mannschaft, deshalb ist es umso erfreulicher, dass wir Kössen noch so eine intakte haben. Mit ca. 50 Mitgliedern ist die AH-Abteilung einer der größten unter der Schirmherrschaft des FC-Kössen. Einige sind im Verein als Nachwuchstrainer oder als Vereinsfunktionäre tätig und sollte die Reserve einen Spielermangel haben, werden natürlich auch dort die Fußballschuhe geschnürt. Wird ein Schiedsrichter, Linienrichter, Ordnerdienst benötigt oder stehen Arbeiten am Sportplatz an, die AH-Spieler helfen immer. Deshalb ist diese Abteilung ein wichtiges Fundament für jeden gut funktionierten Verein.   

In den Spielen ist unsere Mannschaft kaum zu bezwingen und meistens verließ man den Platz als Sieger (alle Spielberichte unter www.fc-koessen.com). Das alljährliche Pfingstturnier ist sicherlich das sportliche Highlight, wo man sich mit namhaften Vereinen aus ganz Europa misst. Im Zuge diese Veranstaltung organisierten wir die Kaiserwinkl-Party mit der Musikband „WILDBACH“ in der Grenzlandhalle, die gelungene Party schreit nach einer Wiederholung. Danke nochmals an alle Sponsoren, die mit ihrer Unterstützung so eine Veranstaltung erst ermöglichen.

Auch die erstmalige Teilnahme an der „Kössener Freinacht“ belebte das traditionelle Fest. Besonders an der neu gebauten Torschusswand versuchten sich Jung wie Alt und auch die kulinarischen Leckerbissen und die Stiegl-Weißbierbar erfreute die Besucher.

Weiteres wurde noch ein Wandertag zum Unterberghorn über das Niederhausertal gemacht und beim Wof wurde der Flüssigkeitsmangel wieder ausgeglichen.

Auch im Winter ist man aktiv (Stand beim Schneefest), der beliebte Skiausflug führte uns heuer in die SkiWelt-Söll. Bei der Vereinsskimeisterschaft stand man mit 4 Staffeln am Start und mit Lenz Michael, Schwaiger Michael und Filzer Erwin wurde sogar der überlegene Sieg gefeiert.

Der jährliche Vereinsausflug führte uns heuer nach Kempten um unseren ehemaligen Fußballkameraden Alex Unterrainer zu besuchen. Bereits bei der Hinreise machten wir einen kulturellen Abstecher und besichtigten das Schloss Neuschwanstein. Am Abend beschritten wir noch ein freundschaftliches Länderspiel gegen den SV Heiligenkreuz/Kempten. Durch die lange Anreise etwas überhopft und nicht in Bestbesetzung musste wir uns knapp geschlagen geben. Gleich nach dem Spätaufsteherfrühstück ging es am nächsten Tag zum Grüntensee, wo uns Alex schon in seinem Hochseilgarten erwartete. In den unterschiedlich schweren Parcours zeigten einige mehr oder weniger ihre Kletterkünste. Anschließend erkundete man noch die Altstadt von Kempten, welche mit ihren zahlreichen Lokalen auch einiges zu bieten hatte.

 

Mit der Weihnachtsfeier in der Sportalm wird das ereignisreiche Jahr abgeschlossen. Vorerst freuen wir uns auf das Hallentraining und auf einen schneereichen Winter. 

Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes, neues Jahr 2018.